CACIB Nürnberg – quo vadis…

Anno 2006 betraten wir zum ersten Mal die heiligen Messehallen der CACIB Nürnberg um an der Ausstellung teilzunehmen.
Schon damals bestand der Austellungsring aus schwarzem, glatten Industrieboden.

Kleiner Nebeneffekt dieses Bodens – er färbt kohlschwarz auf  helle Hunde ab sobald er feucht wird und er ist wunderbar glatt.
Da aber Hunde nunmal im Ring laufen müssen gestaltete sich dies immer wieder mehr oder weniger zum Desaster.

7 Jahre sind vergangen – und nichts hat sich geändert.
Im Gegenteil, der Boden schien in diesem Jahr extra aufpoliert worden zu sein.
Unsere Jaymee  – 2006 noch in der Jugendklasse mit zarten 14 Monaten – sollte dieses Jahr in Nürnberg ihr Debüt in der Veteranenklasse geben.

Doch dazu kam es dann nicht mehr. Bereits beim Betreten am Einlass rutschte Jaymee aufs heftigste aus so dass sie einen Bauchplatscher machte. 😦
Da lag sie nun wie ein Eisbärenfell und ich musste  ihr hochhelfen, da sie die Beine nur noch schwer unter den Körper bekommen konnte.
So betrat ich mit einer lahmenden und jetzt gestressten Jaymee die Messe.

Im Goldenring dann erneut die Ernüchterung. Glatter Boden und ein diagonal verlegter Teppichstreifen.
Jaymee hatte sich zwar im Laufe der Ausstellung wieder erholt, aber ich hab ihre Teilnahme dann abgelehnt – das muss ich ihr nun wirklich nichtt antun.

Bei der Bewertung der Hunde hatte der diagonale Teppichstreifen eine wichtige Funktion : Dort wurde das Gangwerk beurteilt.
Aufgrund der Lage des Teppichs jedoch leider nur von vorne/hinten. Bei den Platzierungen durften die Hunde dann auf dem glatten Boden um den Teppichstreifen herum im Kreis laufen.
Schonmal versucht in flottem Tempo eine Kurve zu laufen auf glatter Fläche und dabei gut auszusehen? 😀
Bestimmt sehr hilfreich bei der  fairen Bewertung der Hunde.

Fast so hilfreich wie eine gelbe Klebebandmarkierung auf dem glatten Boden, AUF welcher man seinen Hund platzieren musste bei der Präsentation am Richtertisch.
1m rechts davon wäre der Teppich gewesen, aber das wurde nicht  hingenommen! Sofort auf die gelbe Markierung!!!

Bildbeweis (danke Jens!):

Photo-D48570E1-EA7D-4247-AE99-1DC0442D0A3B-20130112-144732-2048
Gelbe Klebemarkierung hier an Pennys rechter Hinterpfote

In den letzten 7 Jahren, seit ich ausstelle habe ich noch nie ernsthaft und/oder öffentlich Kritik geübt und stets versucht das Gute zu sehen in Entwicklungen oder habe vieles einfach abgeheftet unter „passiert halt mal“ (Richterwechsel, Bewertungen „GUT“ in der Championklasse“ etc.) aber dieses Mal ging eine Beschwerdemail an den VDH und die Austellungseitung.
Bisher keinerlei Feedback  😉
Für eine Meldegebühr von bis zu 55 Euro pro Hund erwarte ich, dass man sich etwas  mehr Mühe gibt, vor allem den Hunden und deren Gesundheit zuliebe.

Nürnberg ist für uns auf nicht absehbare Zeit von der Austellungsliste gestrichen !

Werbeanzeigen

Anleitung : Wie man Baby in den Kennel verfrachtet.

Nimm 3 Leckerchen aus der Dose, und rufe Baby an den Kennel. Bemerke, dass eine Decke fehlt und nach kurzem Umsehen siehst Du Moss gerade damit in die Küche verschwinden.

Du begibst dich in die Küche und tauscht ein Leckerchen gegen die Decke.
Du gehst mit der Decke und Moss im Schlepptau zum Kennel zurück.
Bevor Du die Decke in den Kennel legst, entfernst Du die Katze aus dem Kennel.

Du legst die Decke in den Kennel , nachdem Du auch Baby nochmals aus dem Kennel gelockt hast in Verwendung des 2. Leckerchens.
Nun schickst Du Baby in den Kennel, hältst sie an der Brust fest, bis du Moss wieder aus dem Kennel gelockt hast.

Dann schliesst Du die Tür und – durchatmen.

Don’t leave your tent unattended at any time.

Wer sein Quechua Zelt (das sind diese  fast von selbst auf“ploppenden“ Wurfzelte ) zum Trocknen im Garten aufstellt, sollte vorher sicherstellen , dass Baby und Moss nicht in der Nähe sind.
Heute Nachmittag musste ich unser Zelt zum Trocken aufstellen, als irgendwann Baby und Moss länger unauffindbar waren , machte ich mich auf die Suche. Noch bevor ich sie orten konnte , fiel mir das umgekippte und eingefaltete Zelt auf. Plötzlich begann das Zelt zu rascheln und raus turnten in totaler Spielextase – das Double-Feature .

Don’t leave your tent unattended at any time.