…die Kombinations-Gabe!

5 Hunde:

  • Jaymee – 8 Jahre, etwas selektiv hörend, verträumt und öfter mal in Gebüschen hängenbleibend
  • Lou, 5 Jahre – immer ihrer Zeit weiiiit voraus – in Metern: ca 150 – und so macnhes mal auch selektiv hörend bei der Pflicht
  • Penny, 1,5 Jahre – Porsche mit eingebautem Atomkraftwerk – schnell und wendig und dadurch immer in der Warteschleife zur Landung unterwegs
  • Baby, 8 Monate /w – Flitzespringmaus – tut was die andern so tun – alles easy
  • Moss, 8 Monate/m – in erster Linie  sehr wichtiger VIP-Hund, immer weiiiiit vorausblickend , extrem voller Elan und seiner Ma Lou Paroli bietend , neigt zum schwungvollen Umrempeln kleinerer Genossinnen…

Wie geht man mit 5 Hunden spazieren, von denen 3 durchgeknallte Junghunde sind? Klar- getrennt in 2 Grüppchen 😀

Aber wie kombiniere ich die am besten? Mehrere Tests ergaben:

Kombination A
Jaymee/Lou/Penny – tolle Kombi! 2 Verlasshunde und ein Spinnerle- super!
Leider nicht möglich da sonst Baby/Moss zusammentreffen – leider nicht geil!

Kombi B:
Jaymee/Baby – Verlasshund und Knalltüte – ein entspannter Spaziergang.
Leider nicht möglich wegen : Lou/Penny(bis hierhin okay!)/Moss. leidenschaftlicher Penny-Umnieter.
Leider auch nicht geil.

Kombi C:
Lou/Baby und Jaymee/Penny/Moss – siehe B

Kombi D:
Lou/Moss und Jaymee/Penny/Baby
– während die zwei Vollgasyoungster nach vorne preschen, bleibt Jaymee  wiedermal im Gebüsch verloren, auch nicht der Hit.

Fazit:
So habe ich durch Versuch und Irrtum unsere optimale Kombination für die nächste Zeit gefunden.
Penny / Baby – sowieso beste Freundinnen und ihr Leben ist das Rennen, ganz ohne Bodychecks.
IMG_4771

Und  Jaymee/Lou/Moss – die Verlasshunde halten den wilden Kerl im Zaum und ignorieren seine Rempelversuche gekonnt weg und geben ihm den nötigen
Autoritätsrahmen 😀
IMG_4831

TSCHAKKA!

Werbeanzeigen

Penny & Tony Nachlese

Nachdem ich die Videos bisher nur auf Facebook veröffentlicht habe, hier noch eine kleine – wie ich finde sehenswerte – Nachlese von unseren zwei Spezialisten:

Teil 2:

Und noch einmal:

Tony hat inzwischen auch auf unserer Seite seine eigene Galerie.
Kleiner Vorgeschmack:


Und täglich grüßen….

die Murmeltiere !

Penny übt sich als Märchendarsteller :

602830_581448068548939_33439511_n

Prinzessin auf der Erbse

Und es gab eine Premiere im Haus.
406592_569019869781972_1289820919_n
Tony hat es geschafft den Weihnachtsbaum flach zu legen.
Nicht durch „in den Baum springen“ – nein, der MCIS macht so etwas viel subtiler.
Man löst einfach die Verriegelung des Christbaumständers, und dann fluppt der Baum einfach raus…

und wie immer: Penny & Tony special !

Tonyssimo…

Unser Katerchen stellt neue Rekorde auf – in Frechheit und Respektlosigkeit.Ein Vormittag mit ihm wird so langsam zum Morgensport.

  • Katze entfernen aus Spülmaschine
  • Katze vom Esstisch holen
  • Katze mit Kinderadventskalender unter der Eckbank herausfischen
  • Katze mit Playstationzubehör aus dem Katzenklo holen!
  • Katze aus der Spüle fischen
  • Katze aus Babys Maul befreien
  • Katze aus Papierkiste befreien
  • Katze von Penny abpflücken
  • Katze aus dem Pullover-Ärmel holen
  • Katze die Fleischverpackung abjagen
  • Katze daran hindern ermordet zu werden, weil sie ans Futter der Hunde will

Die Liste liesse sich noch ellenlang weiterführen 😀
Der ganze Haushalt ist „Tonysiert“ !

Auf Video sieht das so aus:

Noch Fragen? 😀

1,2,3 im Sauseschritt – der Kühlschrank muss auch noch mit…

Unglaublich was so ein Bus alles schlucken muss.
Sah er leer doch so riesig aus – aber nach

Baby als „Testpilot“

2 großen Gitterboxen
tonnenweise Vetbeds
Koffer
Reisetasche
Kameratasche
Kiste mit Hundesachen
Getränken
Holz für den Ofen
Bettwäsche für 4 Personen
SCHUHE für jedes Wetter für 4 Personen
Isokiste für TK-Fleisch
Kiste mit Lebensmitteln fürs WE
Tasche mit Papieren und wichtigen Utensilien
+ mindestens 2 Taschen pro Kind  mit wichtigen Urlaubsutensilien, Bücher ,Spiele etc.

standen wir zeitweiser doch  staunend vor dem Raumwunder.
Huch, der Kühlschrankinhalt! Der muss ja auch noch mit – alles in eine große Styroporkiste verpackt (Danke Tackenberg!) , mit Kühlakkus versehen und ab in den Bus *ächz*. Um 2 Uhr nachts wollten wir eigentlich los, aber wie das eben so ist  bei 8 Reisenden….irgendeinem fällt immer nochmal was ein – vor allem denen ohne Fell 😀

Uuuuund – ab die Post!
Nach der ersten Stunde fahrt setzte Regen ein, der dann zu unserer „Begeisterung“ zu Schnee wurde, und so durchquerten wir hessisch Sibirien im Schneckentempo.

noch 8 km bis DK

Hinter Kassel klärte es dann gottseidank auf und wir hatten Bilderbuchwetter bis zur Ankunft in DK.
Nach 13 Stunden Reisezeit erreichten wir gegen 17 uhr unser Domizil , genau richtig um gerade noch den Sonnenuntergang am Strand geniessen zu können.

Fortsetzung folgt!

DK 2012 – Wenn 8 eine Reise tun….äh – planen….

…dann ist das schon im Vorfeld eine Herausforderung!
Kurzerhand im ersten Anflug von  Frühlingsgefühlen im Februar ist es passiert – nach vielen urlaubslosen Jahren (10+) – wir haben ein Ferienhaus in DK gebucht – 4 Personen und 3 Hunde.

Ziel: Der Ringkøbing Fjord


Dann kamen viele Monate voller Vorfreude und eine liebe Freundin war sogar schon im Frühjahr in der Gegend und hat das Haus sogar schon „besucht“ für uns. Schon auf der Fahrt mit Lou zu Ramse nach Schweden hatten wir für ja für einen „Augenblick“ die Ostsee gestreift und schon da war klar – wir müssen ans Meer ! Wie ? Überlegen wir dann später .

Die Vorfreude verschwand mit dem B-Wurf erstmal in der „später-zu-erledigen“ Schublade  und so ging der Sommer ins Land.
Dann irgendwann kam im September die Mail vom Ferienhausvermieter : „Bald ist es soweit – die Nordsee wartet !“

Ich wusste da war was….
Mit den bis dahin angemeldeten 3 Hunden  – das wird ja nun wohl nix. 3 Erwachsene Hunde und zwei Welpen ?!?

Und so begann das bunte Treiben, Tollwutimpfungen checken, Welpen impfen, Ferienhaus nachbuchen (danke fejo!) , Ferienbetreuung suchen für einen Hund (Danke Erika & Familie!!!), deckt die Hundehaftpflicht Mietschäden? Futterbestellungen timen , Gefriertruhe im Ferienhaus? Aber klar! Urlaubsapotheke vollständig machen.Komplette Hundeapotheke vom TA holen (Danke an das Team Wilm!) Packlisten schreiben.
Auto checken – äh Moment.

Auto? Unser Altea fällt ja wohl aus, ausser wir  besorgen uns einen Anhänger. Mit 80 km/h 1100 km zu zockeln war nun auch nicht grade verlockend. Ein Bus muss her – und dann begann das „wo bekomme ich einen Bus zu einem halbwegs annehmbaren Preis, ohne gleich den ganzen Bus mitzukaufen?“
Vermutlich kenne ich jetzt wirklich jeden Busverleih im Umkreis von 200 km , zudem jede Autovermietung im Netz, auch  Leihwagenforen und Versicherungsseiten und weiss der Geier was noch alles 😀
Ja, Winterreifen kosten nochmal extra pro Tag .
Auto zurückgeben Samstag Abend? Nö.
1500 Euro Selbstbehalt im Schadensfall ….
Okay, verringern wir die Selbstbeteiligung . Nein ich will den Bus immer noch nicht kaufen!
Und welchen Typ Bus man dann genau am Abholtag bekommt? Nicht so richtig vorhersagbar.

Eigentlich hatten wir bereits das „beste“ Angebot eines Autovermieters ausgewählt – da stolperte ich über einen kleinen regionalen Anbieter im Donaumoos. Danke Herr Eibl für die problemlose und entspannte Abwicklung – es war perfekt!

Wir würden keine Platzprobleme haben – einen VW  T5 mit langem Radstand für uns ganz alleine – SOOOOOO genial!*freuhüpf*

Fortsetzung folgt!