Also sowas !!! Äh wie jetzt?

Kennt ihr das?
Man tut über Jahre ganz unbewusst Dinge, einfach weil sie sich bewährt haben und gut funktionieren ?

Und dann: PLOPP. Geht nicht.

Alle meine Hunde waren schon immer verfressen und nicht wählerisch.
Für Futter würde sogar Jaymee bis nach Timbuktu laufen und zurück – Hauptsache lecker.
Lou war der erste Hund der als Leckerchenersatz den Tennisball gleichsetzte. Tennisball = geil, Leckerchen = geil.
So bestärkte ich alle meine Hunde bisher mit Leckerchen fürs zurückkommen. Klappt einfach.

Bis Baby kam.
Seit Baby verstanden hat, dass Beute „nach Hause“ bringen total okay ist, kommt sie eigentlich immer schön zu mir mit dem Dummy.
Tausche Beute gegen Leckerchen – FEIN! Allerdings zeigte sich in letzte Zeit öfter , dass sie das Leckerchen (gezwungenermaßen und immer etwas zögerlich) nimmt,
dann aber sofort wieder das Dummy fixiert.
Dass Baby ihre Geschäfte nicht verrichten kann, wenn Beute im Spiel ist, hab ich inzwischen auch verstanden.
Also pullern gehen – NIE mit irgendwas in der Tasche was ihr gefallen könnte 😀

Gestern dann eine neue Aufgabe: Wir versuchen ein Standbild  – vorzugsweise frei stehend – bei Lou klappt das ja mit dem Tennisball auch super.
Tolle Idee….
Nach einigen Versuchen wissen wir, dass es Baby in Kombination mit Tennisball nur noch auf 3 Beinen gibt. Egal ob im Stehen oder sitzen.
Tennisball = sogeildassHundnurnochauf3Beinenstehenkann

20130214-DSC_0170-2

Tennisball=dreiBeingarantie
20130214-DSC_0174

Der Effekt ist beliebig reproduzierbar – jedes Bild : 3 Beine :DHeute dann der Clou: Nach dem Zurückkommen und Ball abgeben wagte ich es ihr ein Leckerchen im Tausch anzubieten.
Baby dreht den Kopf leicht angewidert weg, während sie aber aus dem äussersten Augenwinkel noch auf den Tennisball schielt.

Mein erster Hund der ein Leckerchen verschmäht wegen eines Tennisballs!
Ich werd wohl meine Methoden überdenken müüssen mit dieser Flitztüte 😀

 

Werbeanzeigen

Penny & Tony Nachlese

Nachdem ich die Videos bisher nur auf Facebook veröffentlicht habe, hier noch eine kleine – wie ich finde sehenswerte – Nachlese von unseren zwei Spezialisten:

Teil 2:

Und noch einmal:

Tony hat inzwischen auch auf unserer Seite seine eigene Galerie.
Kleiner Vorgeschmack:


Aus der Baaaahn…..Kartoffelschmaaaaarrn

Unser Baby –  noch nie hatte ich einen Hund , der so schwer abzulichten war.
Diese Flitzpiepe  ist ständig wie eine Boden-Boden-Rakete unterwegs – hält aber wenigstens meistens in Notfällen an:

  • pullern (nicht zwangsweise nötig )
  • essen
  • schlafen – notgedrungen eben
  • leckerchen einkassieren
  • Richtungswechsel
  • Essen klauen – wobei sie das tatsächlich oft auch „im Vorbeigehen“ ganz elegant löst.

Nicht aufgepasst? Tja, Keks weg.
Kurz weggeschaut? Tja. Bleib hungrig oder mach Dir ein neues Sandwich.
Jeder in der Familie trainiert inzwischen mehr oder weniger freiwillig seine Skills in Aufmerksamkeit, Weitsicht und vor allem Reaktionsszeit!

Baby und  sitzen? The function you’ve chosen is temporarily unavailable.
Kennt ihr diese Comicszenen in denen der Roadrunner Coyote überholt?
Ja, genau so fühlt man sich – wie Coyote.
20121203-unbenannt-0499
*miepmiep*

Meist endet das ganze mit einer Umkreisung und/oder einer Vollbremsung in einem Maulswurfshaufen, mit sofort folgendem bis-an-den-Hals-Anspringen „bin schon daaaaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaa“. Ich muss sagen, manchmal fällt es mir beinahe etwas schwer mich authentisch darüber zu freuen.

Die wahre Baby? Bitteschön:

20121203-unbenannt-0492

EIN Auge kann man ja mal riskieren

20121203-unbenannt-049120121203-unbenannt-051420121203-unbenannt-0503

Napfkrise for runaways- the BossMoss

Nahcdem wir ja nun einen ganzen Satz Metallnäpfe haben, kann ich behaupten: Silberne Näpfe sind besser im Garten wiederauffindbar als güne Plastiknäpfe!
Eigentlich dachten wir ja die Schüsselschlepperei von Moss würde sich geben, aber ganz im Gegenteil: er perfektioniert das ganze.
Damit die Näpfe nun nicht jeden Tasg im Garten landen, ist nun die Balkontüre nun stets zu , wenn gefüttert wird. Aber Moss sieht das ganz pragmatisch, ihm reicht auch ein Hundebett für seine Sammlung ….

Ansonsten (LOL) macht er uns so viel Freude, unser kleiner „Pleasie“

Superbaby ….

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

…oder „die-auf-dem-Catwomanheftchen-schläft“. Unsere Turbomieze! Aus Lous erstem Lebensjahr waren wir ja viel Energie gewohnt – so was hat man nicht so oft. Sicher?! Baby outet sich bisher als echtes Loukind, schafft es ohne jegliche Anstrengung , einfach mal eben so ein Sandwich verschwinden zu lassen, während man daneben sitzt, oder auch ein Marmeladenbrot , das […]

2?

Zwei Welpen auf einmal? DAS geht nun wirklich nicht!
Okay – dachte ich.
Aber bisher gestaltet sich der Alltag mit den beiden Youngstern als sehr entspannt und unkompliziert.

Schlafen im Kennel ist inzwischen  unproblematisch – okay, Moss sieht das ganze mehr im Sinne von „Kann mich bitte jemand hier rausholen? Das muss ein Irrtum sein“ .
8 Minipfoten die einem ständig unter die Füße laufen – die abendliche Fütterung dauert nun etwas länger – 5 Hunde können ab und an schon etwas im Weg stehen während ich das Futter herrichte .
Welpenküsse von zwei Seiten stereo :o)) – unschlagbar.

Baby

Doppelter Leckerchenkonsum – für irgendendwas muss uns der liebe Gott ja ZWEI Hände gegeben haben und auch die Kleidungsindustrie wird sich schon was dabei gedacht haben dass Jacken ZWEI Taschen haben !

Als auch sehr spannend erweist sich der Geschlechtsunterschied – die beiden haben einfach ganz verschiedene Herangehensweisen an die unterschiedlichsten Dinge.
Baby erinnert mich manchmal an den Hausfrauen-Morgen bei Aldi. Hat sie sich etwas in den Kopf gesetzt und ergattert, könnte Moss mit einem Rinderfilet vorbeikommen – niemals nicht würde sie IHM das Objekt überlassen. Sie kämpft dann wie ein Löwe für ihr Ding!
Moss ist eher der typische „Mann im Baumarktwunderland“ – Man zeigt ihm etwas neues – „Woah was für ein geniales Ding –  und da hinten ist noch eins das ist viel größer“. Er ist wirklich für alles zu begeistern – Hauptsache es ist schwer und groß  !

Moss

Wir sind gespannt wie es weitergeht mit unserem Double-Feature .