Ein Waldausflug

sollte es werden. Im Stillen hatte ich natürlich gehofft, eins der Babies würde sich endlich mal mit Superheldenfeeling so weit von mir wegwagen, dass ich die Möglichkeit bekommen würde mich im Gebüsch zu verstecken – weit gefehlt.

Baby zeigte sich als sehr klebrig mich betreffend , hatte ich doch Mühe nicht immer mal wieder über das um mich herumdopsende Tierchen zu fallen. Aber sie ist doch extrem erfinderisch was man mit Waldgegenständen so alles anstellen kann. Tannenzapfen zerkauen, in Erdlöcher beissen, Dreckklumpen auf dem Feld holen und sich um die ohren klatschen  – alles ohne sich weit zu entfernen. Meine eigentliche Mission also gescheitert.

Dann Babys erster Kontakt mit einem Dummy :

Sie musste gar nicht lange überlegen was sie zu tun hat  – aufgenommen und heimgebracht. Da war ich dann doch total baff und hab mich riesig gefreut !

Moss war ja schon einmal mit mir im Gelände und war entsprechend schneller unterwegs  – ich würde meine Chance noch bekommen – ha!
Zunächst allerdings durfte er  auch ans Welpendummy:

Auf dem Rückweg dann die Chance – ich schlug mich ins Gebüsch. Mein Fehlen wurde auch SOFORT bemerkt und aus dem Blätterwald sehe ich nur eine kleine Fellkugel vorbeifliegen – fullspeed ahead den ganzen Weg zurück bis dahin wo wir waren. Da wir auf dem Hinweg giftige Pilze am Rand gesehen hatten, lösten wir die Situaton schnell auf. Wir haben gelernt: Versteck Dich nicht wenn Du es nervlich nicht aushältst 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s